Lange dauert es nicht mehr, dann sind die Kölner Jecken wieder los. Die fünfte Jahreszeit hält Einzug am Rhein und verwandelt Köln wie jedes Jahr in eine Karnevalshochburg. Wer schon einmal dort war, weiß: Zwar ist der Karneval in Köln nicht mit dem Karneval in Rio vergleichbar, er braucht sich aber auch vor anderen Großveranstaltungen nicht verstecken. Egal, ob Düsseldorf, Mainz oder auch Venedig, Köln muss in einem Atemzug genannt werden.

Auch wenn die Hochzeit des Karnevals erst in der Woche vor dem Faschingsdienstag beginnt, gibt es ab Januar doch regelmäßig Karnevalsveranstaltungen, Narren- und Prunksitzungen. Echte Karnevalsnarren halten sich deshalb durchaus mal länger in Köln auf. Und genau hier gibt es oftmals ein Problem. Denn je länger man sich in einem Hotel einquartiert, umso stärker wird der Geldbeutel belastet. Eine gute Alternative ist das Zeitwohnen in Köln. Tolle Wohnungen, möblierte Zimmer, fast wie zuhause fühlen. Na, wäre das was? Dann gleich mal hier reinschauen: www.zeitwohnen-koeln.eu

Gemütlich, günstig, genial

Wer für eine gewisse Zeit in Städten weilt, in denen er sonst keinen Bezugspunkt hat, der tut sich nicht selten schwer, eine passende Bleibe zu finden. Gerade dann, wenn es darum geht, längere Zeit an einem Ort zu bleiben, sprich ein paar Monate, kommt ein Hotel nicht in Frage, da viel zu teuer. Zwar könnte man sich eine Ferienwohnung anmieten, doch auch hier dasselbe Problem: auf Dauer wird der Geldbeutel zu stark belastet. Mit einer Unterkunft, die von Zeitwohnen in Köln angeboten wird, kann man quasi nichts falsch machen.

Wohnungen gibt es in jeder Größe, ganz nach dem eigenen Gusto und dem eigenen Bedarf. Vollkommen eingerichtet sind sie auch, man kann also einfach heimkommen und sich aufs Sofa legen – wie zuhause eben. Auch eine Küche ist vorhanden, man muss somit auf nichts verzichten. Und damit man nicht von der Außenwelt abgeschnitten ist, gibt es beim Zeitwohnen sogar einen Internetanschluss.

Egal, ob man für mehrere Wochen in Köln weilt, weil man auf Messe oder eben auf Karneval ist, oder ob man mehrere Monate hier ist, weil man studiert oder einen der Arbeitgeber mit einem wichtigen Auftrag bedacht hat – wer eine Unterkunft in Köln braucht, macht mit dem Zeitwohnen alles richtig.

2 comments

  1. Andreas sagt:

    Ja Zeitwohnen ist der neue Trend bei geschäftreisen. Dem Hotel deutlöich überlegen.

  2. Michael sagt:

    Hallo Andreas, ich stimme dir nur bedingt zu. Für einen kurztrip sind Ferienwohnungen wohl besser geeignet. Gruß micha

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *